V2 blog

Etappe 3 – Las Vegas

Las Vegas? Ja, Las Vegas. War eigentlich nicht im ursprünglichen Plan. Aber Gregor hatte Lust auf Vegas, und da wir äusserst agil unterwegs sind, sind wir spontan nach Vegas. Der heutige Tag war sowieso dafür vorgesehen, einige Meilen runterzufahren, um uns den nächsten Nationalparks zu nähern. Mit Las Vegas war das Tagesziel jedoch deutlich attraktiver als das ursprünglich Dorf.

Die 500km Etappe ging in Mammoth Lakes los, und führte zunächst nach Bishop. Letzte Möglichkeit den Benzintank und die Wasservorräte zu füllen. Der Weg dahin war schon das erste Highlight des Tages. Eine super schöne Strecke und dazu noch die passende Musik im Radio 😎   

 

Nach dem Boxenstopp in Bishop ging die Reise durch die pure Natur weiter. Die Strecke war nicht nur landschaftlich ein Genuss, sondern auch die phasenweise kurvenreiche Strassenführung kombiniert mit ständigen Steigungen und Gefällen. Diese Teiletappe wird sicher ein Highlight der gesamten Reise sein.   

    
    
 

Nach dieser wunderschönen Strecke folgten meist unglaublich lange Geraden. Die Weite dieser Landschaft hat immer wieder beeindruckt. Und obwohl wir mit aktivierten Tempomat die Meilen abgearbeitet haben, war es aufgrund der abwechslungsreichen und schönen Landschaft trotzdem nie langweilig. 
    

 

Nach etlichen Meilen haben wir noch einen Boxenstopp in Beatty eingelegt. Gelegenheit den Tank nochmal zu füllen, Wasser zu kaufen und etwas zu essen. Und nebenbei auch von der Hitze etwas zu erholen. Die Temperaturen gingen bis 110 Grad Fahrenheit hoch.   

   

Anschliessend ging es weiter nach Las Vegas. Kaum in Vegas angekommen, wurde der Verkehr viel dichter und chaotischer.    

 

Der Abschluss eines wunderschönen Tages erfolgte dann am Strip im Harley Davidson Café, bei Bier und Burger 😎   

    
 

2 thoughts on “Etappe 3 – Las Vegas

  1. Eine gut aussehende Blondine kommt nach Las Vegas. Nachdem sie ungefähr eine Stunde im Casino verbracht hatte, bekommt sie Durst. Sie geht zum Getränkeautomaten in der Eingangshalle, wirft einen Viertel Dollar ein und erhält eine Coca-Cola-Dose. Dann wirft sie noch einmal einen Viertel Dollar in die Maschine und wieder kommt eine Coca-Cola-Dose heraus. Und dann wirft sie noch einmal einen Viertel Dollar in den Schlitz und wieder kommt eine Coca-Cola-Dose heraus.

    Ein Mann sieht ihr zu und fragt schliesslich: „Was machen Sie denn da?” Und die hübsche junge Frau antwortete ihm: „Wowww!!!! Ich habe eine Glückssträhne!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.